26.08.2016
Kulturminister Thomas Drozda zum Ableben von Volkmar Parschalk

"Ohne Kunst gibt es kein Leben, gibt es keine Politik, ist unser Leben arm" – das war das Credo des Kulturredakteurs, Theater-, Opern- und Literaturkritikers Volkmar Parschalk. Diesem Motto des Kulturkenners ist uneingeschränkt beizupflichten. Parschalk war über 35 Jahre lang eine der maßgeblichen Stimmen der Kultur auf Ö1. Er war ein Kunst- und Kulturvermittler der ersten Stunde und im besten Sinne, seinem jahrelangen Engagement verdanken wir unter anderem Sendungen wie ‚Im Künstlerzimmer' und die Büchersendung ‚Ex libris‘", so Kunst- und Kulturminister Thomas Drozda zum Tod von Volkmar Parschalk. "Meine Anteilnahme gilt seiner Familie, seinen Freunden und seinen Kollegen", so der Minister abschließend.

Volkmar Parschalk wurde 1991 mit dem Österreichischen Staatspreis für Kulturpublizistik ausgezeichnet.

Rückfragehinweis:
Kabinett Bundesminister Mag. Thomas Drozda
Mag. Kerstin Hosa, MAS
Pressesprecherin Kunst & Kultur
Tel.: +43 1 531 15-202122
Mobil: +43 664 610 63 62
kerstin.hosa@bka.gv.at