Digitale Agenda für Europa

Digitaler Binnenmarkt / Digitale Agenda für Europa (Übersicht)

Die Europäische Kommission hat am 6. Mai 2015 die Mitteilung Strategie für einen digitalen Binnenmarkt für Europa vorgestellt. Die Strategie umfasst eine Reihe von Maßnahmen, die bis Ende 2016 umgesetzt werden sollen. Diese Mitteilung ist die Weiterentwicklung der Digitalen Agenda für Europa, der seit 2010 laufenden Strategie.

Die Kommission veröffentlicht jährlich einen "Fortschrittsanzeiger" (Digital Scoreboard) und veranstaltet ebenso jährlich eine Digitale Versammlung aus Mitgliedstaaten, EU-Organen, Wirtschaft und Zivilgesellschaft.

Die Abteilung V/4 im Bundeskanzleramt organisiert die für die Umsetzung der Digitalen Agenda notwendigen Koordinationsmaßnahmen.

Ausführliche Informationen zur Digitalen Agenda bzw. zur neuen Strategie für einen digitalen Binnenmarkt auf der Website der Kommission


NEWS

  • Arbeitsprogramm der EU-Kommission für 2015 zur Förderung von Arbeitsplätzen, Wachstum und Investitionen: darin u.a. das Paket für den digitalen Binnenmarkt (Voraussetzungen für eine dynamische digitale Wirtschaft und Gesellschaft durch Ergänzung des Regulierungsrahmens für den Telekommunikationssektor, die Modernisierung der EU-Gesetzgebung zum Urheberrecht, die Vereinfachung der Verbraucherbestimmungen im Online- und digitalen Handel, die Stärkung der Cyber-Sicherheit und die Verankerung der Digitalisierungsaspekte in anderen Politikbereichen). Alle Infos dazu auf der EK-Website
  • 4. Fortschrittsanzeiger (Digital Scoreboard) (28.05.2014)
  • hr>